Gamescom 2018: 3 Tage Wahnsinn + MEINUNG zu

Oh ha, das waren mal wieder drei Tage, da wusste man nicht ob es gut, oder schlecht war gefahren zu sein, aber alles der Reihe nach. Ich werde hier so manches über die letzten Tage schreiben, was für den einen oder anderen vielleicht nicht so interessant sein könnte. Dennoch möchte ich das allein schon für mich selbst festhalten.

Allgemein Do-Sa

Nachdem ich gegen 4 Uhr in der Früh losgefahren bin und gegen 6 – 6:30 Uhr ankam (171km), fing das Chaos schon an. Erst wollte man mir 10 Euro abknüpfen fürs parken, bis ich den Presseausweis vorzeigte und dann durch gewunken wurde. Ja, da ich auch redaktionell bei finalfantasydojo.de tätig bin, hatte ich die Gelegenheit einen Presseticket zu bekommen. An einem der Eingänge angekommen ging das Drama weiter. Ich hatte ja keine Ahnung was ich damit jetzt noch machen muss, wo es damit hingeht usw. .Jedenfalls hatte vor Ort niemand wirklich nen Plan. Ok, das Security-Personal muss sowas auch nicht unbedingt wissen, nur irgendwer muss einem das doch richtig sagen können? Ich wurde jedenfalls von hier nach da geschickt. Am Ende hatte es doch irgendwie funktioniert. Ich habe in den Tagen aber von mehreren erfahren, das ich nicht der Einzige war dem es so ging. Also verstehen muss man das nicht, aber gut, war halt so.

Als nächstes hieß es man kommt mit dem Ausweis auch erst um 9 Uhr rein. Ich weiß nicht wie es die letzten Jahre gewesen ist, dachte aber man käme damit etwas früher rein. Alle anderen kamen an manchen Tagen sogar schon 10 oder 5 Minuten vorher rein (das hatte mir auch jemand bestätigt, mit dem ich in der Schlange zu Sekiro stand)! Das hört sich wenig an, doch wer schon mal auf der GC war, weiß wie schnell dadurch die Schlangen bei den großen Spielen wachsen. Gut ich will nicht meckern, ich fand es einfach nur unverständlich, dennoch konnte ich ja 10 Spiele antesten.

Okay, das waren die weniger guten Dinge. Während der gesamten Gamescom bin ich immer wieder netten Spielern und Spielerinnen begegnet, mit denen man sich sehr nett unterhalten konnte. Entweder in den Schlangen beim Warten, oder wenn man draußen saß und eine geraucht hatte. Das war sehr angenehm und manchen Personen habe ich dann auch Fast Pässe zu Bandai Namco Spielen geschenkt. Ich konnte mit den meisten Spielen von Bandai Namco einfach nichts anfangen und bevor sie verfallen, gebe ich sie doch lieber weiter. Man bekam sie durch das vorzeigen eines QR Codes, den man vor ein paar Wochen per E-Mail bekommen hat, wenn man in diesem Epic Club dabei ist, seit die Seite von ihnen neu gemacht wird.

Eine Sache ist aber etwas schade, es gibt immer seltener T-Shirts auf der Gamescom für das Anspielen. Klar, das ist keine Pflicht und muss auch niemand anbieten. Es ist aber immer eine nette Geste eines zu bekommen. Es ist ja auch eine Art der Erinnerung. Klar, das sind Taschen auch, ein T-Shirt ist aber halt ein T-Shirt^^. Naja, eins zu Sekiro habe ich dann ja doch noch bekommen können. Die Schlange zu Life is Strange war mir jeden Tag einfach zu lange und direkt morgens hatte ich dann doch andere Ziele.

Auch habe ich ein paar meiner Kollegen vom FFDojo getroffen und auch da muss ich sagen, es sind dufte Leute. Wenn ihr ab und zu, oder jeden Tag sogar bei uns auf der Seite seid, die Leute dahinter sind wirklich absolut in Ordnung. Das war mir zwar schon vorher bewusst (Meine Menschenkenntnis trübt mich so gut wie nie), live Leuten zu begegnen ist aber auch immer was anderes dann^^. Mit ihnen war ich auch auf dem Dragon Quest XI Meet & Greet am Donnerstag. Das FFXV Event war zwar nicht zu toppen, aber es war schon okay. Ist halt immer interessant sowas. Dafür auch nochmal danke an meinen Boss vom Dojo, der mir das möglich machen konnte dabei zu sein! Es war vor einigen Wochen wirklich die richtige Entscheidung zu ihnen zu kommen. Ach und danke fürs 2 mal fahren ins Hotel, damit hast du mir echt geholfen (die Person weiß wer gemeint ist^^).

So, jetzt habe ich das allgemeine zur Gamescom genannt, würde ich mal sagen. Die Spiele erhalten hier im Beitag aber jeweils eine eigene Seite, ich weiß nämlich noch nicht wie viel, oder wie wenig ich jeweils dazu schreiben werde. Es wird sich dabei nur um kurze „Meinung zu“ Beiträge handeln. In dieser Reihenfolge sind meine Eindrücke aufgelistet.

Seiten:

  1. Allgemein
  2. Kingdom Hearts III
  3. Dragon Quest XI
  4. Biomutant
  5. Shadow of the Tomb Raider
  6. Man of Merdan
  7. Resident Evil 2 Remake
  8. Starlink
  9. Soul Calibur VI
  10. Ace Combat 7
  11. Sekiro: Shadows Die Twice
  12. Fazit

Autor:Peter

Hier und da treibe ich ein wenig mein Unwesen im Netz. Mal auf meinem kleinen privaten Blog (theredpad), mal bei FFDojo, oder früher auch beim Spielemagazin, dessen YouTube Kanal ich immer noch ab und zu mit Videos fülle. Videospiele gehören einfach zu mir, da kann kommen was will^^. Ich habe einfach Spaß daran ein wenig im Netz aktiv zu sein.

1 thought on “Gamescom 2018: 3 Tage Wahnsinn + MEINUNG zu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.