Final Fantasy VII Remake History: Von der Ankündigung bis zum fertigen Spiel (Teil 2 von ?) 2019 – 20XX

Es ist soweit, der 2. Teil wurde quasi angekündigt und somit wird hier alles was den zweiten Teil angeht gepostet. Das kann sich aber noch mit dem der History zu Teil 1 überschneiden, bis ich Teil 1 auch wirklich in den Händen halte.

25. November 2019

Nomura erwähnt die Fortsetzung:

„Wir haben schon angefangen, am nächsten Titel zu arbeiten, aber ich bin zuversichtlich, dass wenn ihr diesen Teil spielt, werden eure Erwartungen noch größer werden – so wie die Welt jenseits von Midgar.“

Kitase

06. Juli 2020

Teil 2 könnte durch Corona länger brauchen.

Es schmerzt und betrübt mich, so viele Menschen auf der ganzen Welt mit dem Virus leiden und sogar ihr Leben verlieren zu sehen. Als wir das Veröffentlichungsdatum für das Spiel festlegten, hätte niemand eine solche globale Pandemie vorhersehen können, und die Veröffentlichung des Spiels in dieser beispiellosen Situation hat uns unvorbereitet getroffen.

Gegenwärtig arbeitet das Team immer noch über Home Office am nächsten Spiel. Unsere Leistung wird deshalb vorübergehend unter 100% Effizienz fallen, aber ich glaube nicht, dass es langfristig große Auswirkungen haben wird.

Ich hoffe aufrichtig, dass das Final Fantasy VII Remake denjenigen, die gezwungen sind, den Stress des eingesperrten Lebens zu ertragen, in diesen schwierigen Zeiten einen Moment der Erleichterung und des Vergnügens bieten kann.

Quelle: ffdojo.de

21. Juli 2020

Teil 2 jetzt in Vollproduktion.

„Wir wissen, dass jeder den nächsten Teil schnell haben will. Wir möchten ihn auch so schnell wie möglich liefern. Nachdem wir die Qualität des ersten Teils nun bewerten können, hoffen wir, im nächsten Teil eine noch bessere Qualität liefern zu können, die zu einem noch besseren Erlebnis führen kann. Wir möchten es so schnell wie möglich herausbringen, also warten Sie bitte darauf. Ich denke, wir können die Richtung klar vermitteln, wenn wir den zweiten Teil offiziell ankündigen.“

Quelle: ffdojo.de

5. Juli 2020

Nomura bremste Entwicklerteam bezüglich Neuerungen.

„Da das Konzept von Final Fantasy VII Remake von Anfang an feststand, gab es darüber keine großen Diskussionen.“

„Aber jeder Einzelne hat natürlich unterschiedliche Wahrnehmungsweisen, also haben wir im Detail genau besprochen, inwieweit wir die Geschichte ändern werden“

„Ich glaube, ich war derjenige, der tatsächlich einige Ideen für die zweite Hälfte der Entwicklung gestoppt hat“

Quelle: jpgames.de

26. Juli 2020 (eigentlich 1. und 16. Mai 2020)

Final Fantasy VII Remake – Building For The Future

-> Lifestream.net <- (alles über den Link) hat einiges zum Remake, dessen Entwicklung und mehr raus gefunden. Unter anderem das es auf der PS5 wohl keine der bekannten Textur Probleme geben wird. Zwar gehört das ganze eigentlich zu Teil 1 meiner History, ist aber auch für die weiteren Teile von Bedeutung. Daher habe ich es hier mit rein gesteckt.

Auszug:

„…Auffällig ist, dass es in Remake viele Orte gibt , die mit Auto-Aktionen oder Interaktionen überfüllt zu sein scheinen, und andere Orte, die ein einfaches und schnelles Roaming zwischen Bereichen zu ermöglichen scheinen. Darüber hinaus ist einer der häufigsten Fehler in Remake, dass die Texturqualität manchmal extreme Probleme aufweist. Normalerweise helfen das Laden solcher Gates dabei, sicherzustellen, dass die hochwertigen Texturen geladen werden, und die minderwertigen Texturen werden nur verwendet, wenn sich Objekte in der Ferne befinden. Die Tatsache, dass dies ein so wichtiges, aber inkonsistentes Problem im Spiel ist, lässt mich ziemlich sicher sein, dass viele dieser Dinge der PS5-Speicherverwaltung Priorität einräumen, was zu geringfügigen Inkonsistenzen mit der PS4-Version führt, die im Laufe der Zeit gepatcht oder korrigiert werden können…. .“

Building for the Future – Unreal Engine 5 + PS5 & FFVII Remake

Hier geht es weiter und es geht auch um PS5.

Auszug:

„Wir wissen, dass es in Remake Fehler beim Laden von Texturen gibt, obwohl wir auch wissen, dass für diese Assets hochwertige Texturen vorhanden sind. Nachdem Sie mehr über die Funktionsweise von Unreal Engine 5 und die Funktionsweise der Speicherverwaltung von PS5 mit der SSD erfahren haben, besteht eine gute Möglichkeit, dass diese Probleme Artefakte sind, die für zukünftige Optimierungen auf PS5 und UE5 erstellt werden müssen.“