Meinung zu: Shadow of the Tomb Raider

Auch dieses Spiel habe ich nun durch und ja, ich fand es sehr gut. Shadow of the Tomb Raider ist halt ein Spiel, das sich in seinem Reboot Konzept ziemlich treu bleibt. Die Reihe wurde einst neu gestartet und hat dadurch sein neues Gameplay usw. erhalten. Das mag auch heute noch Retro Fans nicht sonderlich gefallen, mir dagegen schon. Damals vor vielen Jahren habe ich schon bei Teil 2 das Handtuch geworfen, weil ich persönlich kein großer Fan von Rätsel Spielen bin. Ich folge lieber einer Geschichte.

Der Tomb Raider Reboot wird immer wieder mit der Uncharted Reihe verglichen. Für viele mögen die Spiele ähnlich sein, für andere jedoch nicht. Mir haben die Uncharted Teile nie wirklich zugesagt, was schon an dem Protagonisten selbst liegt. Auch das die Reihe relativ viel Witz beinhaltet, schmeckt mir nicht so sehr. Tomb Raider ist da doch immer etwas ernster und Lara ist halt Lara.

Dabei machte der nun letzte Teil der neuen Reihe vieles besser als der zweite (meiner Meinung nach). Die Handlung war relativ düster, auch wenn sie etwas in den Hintergrund rückte, wenn man die Zeit dafür verwendet Krypten, Gräber und Nebenaufgaben zu machen. Bleibt man eher an der Story kleben, dann wirkt sie auch viel besser. Das habe ich immer wieder selbst gemerkt. Habe ich eine Pause für Gräber usw. eingelegt, z.B. für Video Guides auf finalfantasydojo.de, dann ist der Bezug zur Handlung schon mal flöten gegangen. Habe ich mich wieder mehr der Story gewidmet, sah die Sache wieder anders aus. Klar, die Handlung ist nicht perfekt, aber sie ist dennoch gut. Auch wenn es nicht oft vor kommt, aber unsere Lara zeigt schon mal wie es ihr bei der ganzen Sache, die sie angerichtet hat geht.

Die Gräber selbst waren teilweise doch wieder recht knifflig. Die Krypten dagegen waren manchmal einfach nur schwer zu finden, oder die Wege hinein bzw. hinaus. Die Nebenaufgaben habe ich sogar alle gemacht, denn es waren nicht sonderlich viele. Gut geschrieben waren diese dafür schon. Auch die Belohnungen aus den Krypten, also die Outfits haben sich jeweils gelohnt. Über die Skills, die es in den Gräbern gab, ok, ob diese so gut waren, darüber könnte man streiten.

Ich werde für das Spiel ,so wie ich es gespielt habe, etwa 25-30 Stunden benötigt haben. Ich habe halt bei manchen Gräbern etwas länger gebraucht, was in den Videos nicht zu sehen ist^^.

Alles in allem hat mir Shadow of the Tomb Raider sehr gut gefallen und würde sofort einen weiteren Teil aus der Reboot Reihe kaufen.

Videos zu den Gräbern >HIER<

Videos zu den Krypten >HIER<

Autor:Peter

Hier und da treibe ich ein wenig mein Unwesen im Netz. Mal auf meinem kleinen privaten Blog (theredpad), mal bei FFDojo, oder früher auch beim Spielemagazin, dessen YouTube Kanal ich immer noch ab und zu mit Videos fülle. Videospiele gehören einfach zu mir, da kann kommen was will^^. Ich habe einfach Spaß daran ein wenig im Netz aktiv zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.