MEINUNG zu: Anthem PS4 (Update: März)

Oje oje oje, was wurde hier wieder verbrochen? Leider so einiges, auch wenn mich persönlich manches nicht so trifft wie andere. Fakt ist dennoch, Anthem ist wie viele andere Spiele nicht gerade ein Spiel von hoher Qualität, auch wenn ich dennoch meinen Spaß damit habe.

Nur was ist genau los mit dem Spiel? EA hat hier, wie es scheint erneut zu viel druck gemacht. Das ganze Spiel wirkt sehr unfertig und nicht ausgereift. Das Spiel stürzt öfter mal ab, bleibt hängen, Sound und Musik Aussetzer, viel zu lange Ladezeiten, Probleme mit den Quests die einen normalen Spielverlauf vermeiden. Es gibt z.B. Aufträge von 3 Gruppen im Spiel, welche alle gemacht werden müssen, um nach dem Spiel spezielle Aufgaben zu bekommen. Nur blöd, wenn Quests nicht gezählt werden und nicht wieder auf ploppen (erst nach mehrmaligem neu starten vom Spiel). Damit hatte ich am meisten zu kämpfen in den letzten Tagen.Ok, es wurde inzwischen einiges gepatcht, dennoch sollte ein Spiel nicht mit so vielen Fehlern auf den Markt kommen, odersind wir alle nur noch Early Access Spieler zum Vollpreis?

Die Story…. Ja, es gibt eine, doch hier haben wir nicht mehr als in einem Destiny. Okay, es ist ein Loot-Shooter, dennoch haben wir es hier mit BioWare zu tun. Da erwarten die Leute eben mehr als nur 6 dürftige Videosequenzen, Kopf nickende und vor sich hin schwafelnde NPC, die Schlaftabletten ersetzen können. Das ist sehr schade, auch wenn es für so eine Art Spiel wiederum nichts Neues ist. Man erinnere sich an The Division. Top Spiel, aber die Story besteht nur aus Funksprüchen. Ein Stilmittel, das inzwischen leider viel zu oft verwendet wird und sehr langweilig ist. Es gibt nur eine Handvoll Momente, da erkennt man, das BioWare an dem Spiel gesessen hat, doch das ist einfach zu wenig. Da kann man nur hoffen das Erweiterungen die Sache nochmal rausreißen können. Doch auch hier muss man sagen, so veröffentlicht man kein Spiel.

Endgame Content ist in dem Spiel zwar vorhanden, doch viel ist es wirklich nicht für einen Vollpreis Titel. Es gibt 3 Festungen (Dunguns / Instanzen / Strikes oder wie ihr es nennen wollt), Events im freien Spiel und wiederholbare Aufträge. Im Grunde war es das auch schon. Zwar gibt es später noch die Stufen GM1 – GM3 (Grandmaster, kommt quasi nach „Schwer“), doch im Grunde wiederholt man halt ständig alles aufs neue, nur in wesentlich schwerer. Hier haben wir einen Punkt, der mir persönlich zusagt. Ich bin kein Fan von unübersichtlichem Content, was bedeutet, für mich passt es. Natürlich ist es dennoch ein Unding, wie wenig in diesem Loot-Shooter im Endgame zu tun ist. Hier brauch man nichts beschönigen.

Das gute ist, das Gameplay macht echt Spaß und das macht die ganze Sache drum herum nur noch trauriger. Das Spielgefühl, die Grafik und vor allem der Sound sind wirklich klasse. Nur das ist eben nur ein Punkt von vielen und das ist einfach nichts im Gesamtbild gesehen. Somit kann ich sagen, das, auch wenn ich echt Spaß an dem Gameplay habe, wurde hier einfach nichts Gescheites abgeliefert, womit ich jedem großem und echtem Spiele Magazin recht geben muss. Doch das kennt man von EA und Co. ja nicht anders, was aber keine Ausrede sein darf. Auch das sich in den nächsten Monaten noch einiges tun wird, darf man nicht als Entschuldigung nehmen. Fakt ist, das Spiel ist mehr als unfertig auf den Markt geworfen worden. Wir wissen zwar nicht, ob es wirklich an EA liegt, die Vermutung liegt aber nahe. 6 Monate hätte das Spiel jedenfalls mindestens noch gebraucht. Da bin ich tatsächlich froh es für die 9.99 GS Aktion geholt zu haben.

Ach ja, da gibt es doch noch Skins, also neue Ausrüstungen die das Aussehen ändern. Diese gibt es entweder für richtiges Geld oder für die InGame Münzen. Welche zugegeben recht langsam gesammelt werden können. Am Anfang geht das alles noch recht gut, da es für vieles Münzen gibt. Doch hat man erstmal vieles gemacht, gibt es beim Wiederholen gewisser der Aktionen keine Münzen mehr. Also wird der Punkt kommen, an dem man nur noch durch bestimmte Aktivitäten Münzen bekommen kann. Ich glaube nicht das ich in den nächsten fünf Tagen die Anzahl an Münzen bekommen werde, wie in den ersten fünf. Ich habe aktuell 145k und glaube man startet das Spiel mit 40k. Ein Kostüm Paket kostet allerdings 61k. Die meisten Aktivitäten geben zwar 800 – 2000 Münzen, doch dafür muss auch einiges getan werden, möchte man die Kostüme haben und auf echtes Geld verzichten. Ich habe noch kein Design abgeholt. Ich möchte die nächsten Tage erst mal schauen ob und wie lange immer dieselben im 3 Tages Wechsel angeboten werden. Nicht das auf einmal ne richtig fettes Design kommt, welches dann gleich teurer ist. Sollte ich auf 183k Münzen kommen, werde ich aber mal ein Paket nehmen.

Also an alle, die mit dem Kauf noch warten wollen, wartet besser noch etwas länger.

Update 22. März 2019

Da Anthem bekanntlich ein Online Spiel ist, welches… naja, ihr wisst schon…. ist, wird es ZUM GLÜCK, immer wieder mit Patches versehen, welche das Spiel verbessern sollen. Seit Release hat sich jedenfalls einiges getan. Zwar nicht alles zum guten, doch BioWare ist dran am Arbeiten das alles besser wird. Die bisherigen Updates haben ein paar Verbesserungen gebracht, doch alles läuft noch nicht so wie es sollte, auch nicht seit dem letzten Patch und Hotfix. Der Patch, welcher nächste Woche kommen soll, verbessert das Spiel hoffentlich sehr. Das fängt bei allg. Problemen an wie die Wände in den Festungen, bis hin zum Loot. Ich persönlich hatte die letzten Tage echt viel Glück mit Legy Drops was Menge und Inhalt anging. Doch das ist ja nicht täglich so und lange nicht bei jedem (leider). In einem Spiel das kaum bis kein EndGame Inhalt hat, stürzt man sich eben auf das Loot und wenn es nicht so droppt wie man es hofft, fördert das nicht gerade die Langzeitmotivation. Ich will jetzt auch nicht groß darüber reden was nächste Woche alles kommen soll, das wird inzwischen jeder wissen, wo das Thema auch nur ein wenig verfolgt. Im groben handelt es sich darum:

  • Story Missionen können erneut gespielt werden auf höheren Schwierigkeitsgraden (ich gehe von GM1 – GM3 aus) und der Loot soll entsprechend droppen können (z.B. Legy).
  • In Festungen sollen nun auch die Bosse „theoretisch“ Legys droppen (wird sich zeigen).
  • Es soll nicht mehr passieren, dass eine Person oder Gruppe am Ende einer Festung rein kommt (absolut nervig…).
  • Die „Wände“ sollen zum Großteil entfernt werden, aber eben nicht alle.
  • Es wird diese Schlüssel als Daily Belohnung geben, um beim Boss Truhen zu öffnen. Darin soll sich Deko und Ember befinden (wahrscheinlich nur diese Sticker oder sowas).

Das ist so mal groß gesagt, was nächste Woche kommen soll. Warum schreibe ich das jetzt bei „MEINUNG zu“ rein ? Naja, durch diese ganzen Updates bisher, wird das Spiel schon stetig besser. Besser, nicht super, oder genial, eben besser halt. Was den Launch dennoch nicht wieder gut macht. Es ist eher Schadensbegrenzung. Man kommt sich ja wirklich wie ein Beta Tester zum Vollpreis vor. Das Gameplay selbst macht halt weiterhin Spaß, weswegen man am Spiel festhält (was schon kurios ist bei all den Fehlern usw.). Auch wenn ich mein Klassenziel mit dem Ranger erreicht habe, werde ich es weiterhin spielen, nur eben nicht mehr so intensiv. Schließlich gibt es noch 3 weitere Klassen zum Ausrüsten und die kommenden Updates will ich auch ausprobieren. The Division 2 muss daher noch warten (auch wenn es hier bereits liegt), aber zwei Loot-Shooter und normale Spiele zocken, das geht einfach nicht. Neben Anthem werden schließlich auch weiterhin normale Spiele gespielt, wie aktuell Sekiro: Shadows Die Twice.

 

Autor:Peter

Hier und da treibe ich ein wenig mein Unwesen im Netz. Mal auf meinem kleinen privaten Blog, dem ihr mir auf Twitter und Facebook auch gerne folgen könnt (www.theredpad.de), mal bei FFDojo, oder in Ausnahmefällen auch auf Nintendojo. Früher war ich auch bei Spielemagazin.de. Videospiele gehören einfach zu mir, da kann kommen was will^^.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei