MEINUNG zu: Daemon X Machina DEMO

Seit der Ankündigung von Daemon X Machina bin ich recht gespannt was das werden wird. Ein toter MP Shooter, oder doch mal etwas mit Handlung? Nun kam die Demo zu dem Spiel in den Nintendo E-Shop und natürlich musste ich sie gleich mal ausprobieren.

Zuerst war ich ernüchtert. Spielte sich alles doch recht langsam (so in den ersten 10 Minuten). Nach einer Weile wurde aber alles erklärt und nach längerem einspielen wurde klar, keine Sorge, das passt schon alles.

Auch eine Story hat das Spiel. Die ist zwar aktuell noch nichtssagend, aber man wird ja auch mehr oder weniger in das Spiel hinein geworfen. Zwar wird man hier wohl den Anfang spielen, doch eine Einführung in die Welt von Daemon X Machina fehlt. Es ist wahrscheinlich so, das ein Opening usw. in der Demo einfach nicht dabei ist, was natürlich verständlich ist.

Es gibt zu dieser Handlung allerdings einiges zu sagen, jedenfalls vom Aufbau. Wie allg. typisch für Mech Spiele, läuft fast alles über Funk ab. Gelegentlich gibt es dann einen Wechsel zu einen Screen, wo besser zu sehen ist, was die Figuren so zu sagen haben. Das passierte z.B. bei relevanten Story Punkten. Auch einige Story Videosequenzen konnten schon begutachtet werden und diese waren bisher Top. Ein Problem auf dauer könnten aber die Untertitel werden. Da hier die Handlung während des Spielens erzählt wird, muss man quasi dauernd links unten in die Ecke schauen, wo die Texte aufpoppen. Das ist z.B. in Ace Combat Spielen das selbe. Denn leider wird hier wohl auf eine deutsche Sprachausgabe verzichtet. Wer nicht gut Englisch kann, ist eben auf die Texte angewiesen. Ich habe ausprobiert erst die Texte zu lesen und dann weiter zu spielen. Das ging allerdings ganz gut.

Das typisch an dem Spiel ist auch das Missions Design. Man geht zum Terminal, startet die nächste Missionen, bekommt ein Briefing, dann wird sich kurz unterhalten und dann geht es los. Schade ist allerdings das wir einen stummen Charakter haben. Etwas was ich nie wirklich mag, aber meistens hinnehme, wenn der Rest gut gemacht ist. Das scheint hier gegeben zu sein.

Auch das Hauptaugenmerk, der Mecha kann sehr individuell gestaltet werden was Farben, Sticker, Name usw. angeht. Durch das Zerstören von Gegnern können auch neue Waffen und Ausrüstungen gefunden werden, welche in der Basis eingebaut werden können. Das ist bereits in der Demo möglich.

Also alles in allem bekommt man hier ein recht klassisches Mech Spiel geboten, welches auch mal eine recht interessante und hübsche Grafik hat und auch der OST ist sehr gut bisher. An ein Zone of the Enders wird es zwar nicht heran kommen in Sachen Handlung, aber wird schon werden. Also ich werde es direkt kaufen, sobald es erhältlich ist.

Autor:Peter

Hier und da treibe ich ein wenig mein Unwesen im Netz. Mal auf meinem kleinen privaten Blog (theredpad), mal bei FFDojo, oder früher auch beim Spielemagazin, dessen YouTube Kanal ich immer noch ab und zu mit Videos fülle. Videospiele gehören einfach zu mir, da kann kommen was will^^. Ich habe einfach Spaß daran ein wenig im Netz aktiv zu sein.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei