Kolumne: Das vergessene Flugsimulation Genre (AAA)

  1. Kolumne: Wii U gekauft, Wii U verkauft, Geld für PS4 gesichert – Sorry Nintendo
  2. Kolumne: Wii U: Und nochmal gebe ich meinen Senf zu dem Gerät
  3. Kolumne: Oje, lange nichts geschrieben: Kurzer Rückblick der letzten Monate
  4. Kolumne: 2017, die Wiedergeburt der großen RPGs?
  5. Kolumne: 20 Jahre Final Fantasy VII Fan
  6. Kolumne: Square Enix: Welche Business Division arbeitet aktuell an welchem Spiel? (2017)
  7. Kolumne: Remaster oder Remake, das ist hier die Frage
  8. Kolumne: Wird 2018 ein Final Fantasy Jahr?
  9. Kolumne: 2018: Ein hoffnungsvolles Spiele Jahr für PS4 besitzer?
  10. Kolumne: 2018: Ein “großes” Jahr für die Marke Final Fantasy ?
  11. Kolumne: Xenoblade Chronicles 2 – Das wohl beste J-RPG der letzten Jahre! (Sorry FF)
  12. Kolumne: Kingdom Hearts – von mäh… KH… bis WTF! KINGDOM HEARTS!
  13. Kolumne: Left Alive: Wann gibt es neue Infos und Gameplay?
  14. Kolumne: Warum ich mir Starlink: Battle for Atlas kaufen werde
  15. Kolumne: Anthem: Neues von der PAX West
  16. Kolumne: Assassin’s Creed Shogun? Wie wäre es endlich mal mit einem Japan Setting?
  17. Kolumne: Square Enix 2019 – Was bringt uns das Sorgenkind für Spiele?
  18. Kolumne: Square Enix: Welche Business Division arbeitet aktuell an welchem Spiel? (2018/19)
  19. Kolumne: Souls-Like Spiele, die größte Herausforderung seit es Videospiele gibt?
  20. Kolumne: Streaming zerstört das Empfinden zum Produkt
  21. Kolumne: Meine E3 2019 Hoffnungen und Wünsche
  22. Kolumne: So sehe ich die aktuellen Ereignisse rund um das Final Fantasy VII Remake (Update: Weitere Gedanken)
  23. Kolumne: Stand der Dinge
  24. Kolumne: Ist Genshin Impact ein Zelda BotW Klon?
  25. Kolumne: Wie wird mein Spiele Jahr 2020?
  26. Kolumne: Wann kommt die Final Fantasy XIII Saga in 4K für PS4?
  27. Kolumne: Das Ende der Lösungsbücher?
  28. Kolumne: Von der Ankündi… und so weiter, aber warum?
  29. Kolumne: PS4 – Eine weitere Generation ist zu Ende (fast)
  30. Kolumne Mini: Wann könnte Final Fantasy XVI erscheinen?
  31. In eigener Sache: Ich habe ein Buch geschrieben! Der kleine Elefant, der vom Klettern träumte
  32. Kolumne: Final Fantasy: Unlimited – Eine totgeschwiegene Anime IP
  33. Kolumne: Das vergessene Flugsimulation Genre (AAA)

Kennt ihr noch Spiele wie Wing Commander 3 und 4, Star Wars: Rebel Assault, Ace Combat oder G-Police? Das sind nur drei Spiele, an die ich immer wieder mal denke. In den 90’ern gab es noch ganz andere Spiele dieser Art. Spiele, die gerne Flugsimulation genannt werden. Dabei darf man sich natürlich nicht sowas wie den bekannten Flugsimulator vorstellen, sondern um Spiele, die mehr sind, meist eine Geschichte erzählen und eine etwas anspruchsvollere Steuerung haben als ein CoD (zur Steuerung komme ich später noch).

Damals…

In den letzten 20 Jahren gab es immer weniger davon. So langsam kommen sie wieder, aber eher selten in der Form wie ich sie gerne hätte (dazu später mehr). Wing Commander 3 war damals der König in diesem Genre. Es hatte eine gute Handlung, viele Videos (sogar alles mit echten Schauspielern) und ein gelungenes Gameplay (für damalige Verhältnisse). Heute bastelt der einstige Erfinder an Star Citizen, wovon die Story Version Squadron 42 wohl erst in 300 Jahren erscheint. Schade. WC3 und auch Teil 4, welcher damals nicht so gut ankam, hatte eben alles, was heutige AAA Spiele haben. Doch solche Spiele sind heute wie ausgestorben. Was sich über die vielen Jahre im AAA Bereich noch halten konnte ist die Ace Combat Reihe. Zwar gab es hier und da auch Ausrutscher, doch Teil 7 war wieder grandios für das, was es sein wollte (über die DLCs kann man ja streiten). G-Police habe ich damals geliebt. Darin muss man mit einem futuristischen Helikopter in Kuppel Städten die Bösen vertreiben (ok, die Handlung war nicht originell, aber es hatte eine). Die Steuerung und das Fliegen durch die Städte hatten einfach Spaß gemacht.

Heute…

Und heute? Heute sieht man solche Spiele zwar wieder öfters, aber doch eher im Indie Bereich und genau damit habe ich ein Problem. Ich will nicht sagen, dass sie schlecht sind, denn sie haben ja ihre Fans und das auch zurecht. Doch sind es oft Spiele, die auf erkunden ausgelegt sind und/oder nur ne kleine und einfach inszenierte Handlung erzählen. Natürlich, Indie Projekte sind eben keine AAA Spiele. Da kann man auch kein neues Wing Commander erwarten (Auch wenn Rouge Galaxy Outlaw da sehr nah rankommen soll. Das muss ich auch mal spielen). Wenn diese Spiele helfen, das Genre wieder populär zu machen, dann bitte. Lichtblicke sind Spiele wie Ace Combat 7 und wie man bereits weiß ist das nächste Spiel in der Mache. Auch Star Wars Squadrons hat dem Genre hoffentlich einen Schub gegeben. Denn auch wenn es etwas kleiner war, war es genau das, was ich mir lange gewünscht habe.

Und was ist mit dem gescheitertem Starlink und der Star Fox Reihe? Nun, Starlink scheiterte wohl stark durch das Toy-to-Life Prinzip. Theoretisch musste man sich neue Inhalte als physische Modelle für viel Geld kaufen (ich fand es eher toll die Flieger als Modelle zu haben^^), oder eben im Ubi Shop. Das schreckte viele ab. Wobei das Spiel im Kern richtig gut war, auch die Anbindung an Star Fox in der Nintendo Switch Version (das hätte allerdings ausgeprägter sein können). Doch hatte das Spiel für mich ein weiteres, anderes Problem, und zwar die Steuerung, doch dazu will ich jetzt noch nicht kommen. Ich habe auch eben Star Fox erwähnt. Star Fox hat für mich das Problem, dass es sich eben nicht weiter entwickelt und stattdessen mit einer grauenhaften Steuerung zuletzt auf der Wii U erschien. Es war für mich eine derbe Enttäuschung. Ich habe es schon öfter erwähnt, aber ich finde Nintendo sollte Ubisoft ein Star Fox machen lassen. Warum? Das Grundgerüst von Starlink ist eigentlich genau das, wohin sich ein Star Fox hinbewegen könnte. Damit meine ich nicht die physischen Extra-Käufe, sondern das allg. Konzept. In Starlink verfolgt man auch eine Handlung, bereist Planeten für Story Missionen und bewegt sich auch im Weltall, alles in einer Art Open-World. Die Switch Star Fox Missionen waren zwar alle recht kurz, doch man sah was ein modernes Star Fox sein könnte.

Ich will die Kontrolle über den Flieger!

Die Steuerung ist mir in einigen moderneren Spielen allerdings ein Dorn im Auge. Spielt man in einem Ace Combat noch mit neigen, rollen und nutzt für die Bewegung allg. beide Sticks, steuert man in den meisten Indie Spielen, oder auch in Starlink den Flieger nur auf einfache Arcadige Art. Ich kann das immer schlecht beschreiben, doch ich erkläre es mal so wie ich es mir denke. Die Steuerung die ich kritisiere ist die, wo das Zielkreuz immer fix in der Mitte ist. Das bedeutet, dass man z.b. mit dem rechten Stick das Ziel sucht/verfolgt und der Flieger quasi nur „herum baumelt“. Man kann ihn zwar Hin und Her bewegen, doch ist das eher zum Ausweichen. Bei einem Ace Combat steuert man den Flieger selbst und das Zielkreuz steuert dahin wo man auch hinfliegt. Wie erwähnt, ich kann es schwer erklären. Das ist etwas, was man beim Spielen direkt merkt (oder in Videos) und diese Steuerung ist immer verbreiteter. Das wird wohl der Unterschied zwischen Simulation und Arcade in dem Genre sein, den ich versuche zu erklären. Das ist auch etwas, das mir bei Star Fox nie so gefallen hat, doch da ging beides, wenn ich mich richtig erinnere (Star Fox Zero ist jetzt auch schon lange her). Soll diese Steuerung zugänglicher sein? Ich weiß es nicht. Für mich fühlt sich das einfach seltsam an, wenn ich mit dem rechten Stick und dem fixen Kreuz das Ziel suche/verfolge und der Flieger selbst nur Deko ist (übertrieben gesagt). Auch wenn in Starlink die Steuerung nur so lala war, hatte es mir wirklich gut gefallen! Bei Star Wars Squadrons war es nochmal was anderes. Dort spielte man “nur” im Cockpit. Dann ist ein Fixes Zielkreuz in der Mitte sogar richtig.

Vielleicht hilft meine absolut spitzenmäßige Zeichnung das zu erklären xD

Bitte kommt wieder

Und warum ist das Genre so untergegangen? Ich kann es mir nicht erklären. Zwar gibt es die Star Wars Spiele, doch auch in einem Battlefront wurde eher von den Bodenkämpfen geredet, so mein Empfinden. Alle wollen nur noch den Soldaten spielen und nicht mehr den, der die Flieger steuert. Aus diesem Grund hat mir tatsächlich CoD Infinite Warfare sehr gefallen. Das war zwar in seinen Flug Missionen extrem Arcadig, doch das ganze Spiel war für mich ein Mini Wing Commander + Boden Einsätzen in einem realen Setting in der Zukunft mit Raumjägern und Kreuzern (also ohne Aliens und so, leider).

Ich würde mir wirklich wünschen, dass es wieder mehr Flieger Spiele geben würde wie früher, aber im AAA Bereich mit einer gut inszenierten Handlung. Heute ist allein grafisch so viel mehr möglich als damals. Es wäre doch eine Schande, wenn dieses Genre weiterhin so klein bleiben würde. Bitte kommt wieder.

Meine Videos zu ein paar der genannten Spiele:

 

 

 

Autor:Peter

Hier und da treibe ich ein wenig mein Unwesen im Netz. Mal auf meinem kleinen privaten Blog, dem ihr mir auf Twitter und Facebook auch gerne folgen könnt (www.theredpad.de), mal bei FFDojo, oder in Ausnahmefällen auch auf Nintendojo. Früher war ich auch bei Spielemagazin.de. Videospiele gehören einfach zu mir, da kann kommen was will^^.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.