Kolumne: So sehe ich die aktuellen Ereignisse rund um das Final Fantasy VII Remake (Update: Weitere Gedanken)

Vorwort

Hier werde ich nun meine eigenen Gedanken, Meinungen und Ansichten zur aktuellen Lage mal aufschreiben. Natürlich weiß ich selber nicht mehr als alle anderen und alles was ich hier jetzt schreiben werde sind Vermutungen. Wem es nicht passen wird was ich dazu zu sagen haben, naja, PP halt, oben ist das X.

11. Juni 2019

Willkommen in Midgar

Wie es nun aussieht, spielt der erste Teil des Final Fantasy VII Remakes komplett in Midgar:

Produktbeschreibung

Die Welt ist unter die Herrschaft der Shinra Electric Power Company gefallen, einem teuflischen Konzern, der die Lebenskraft des Planeten selbst in Form von Mako-Energie in Beschlag genommen hat. In der Megalopolis Midgar leistet eine Anti-Shinra-Organisation namens Avalanche Widerstand. Cloud Strife, ein ehemaliges Mitglied der Eliteeinheit SOLDAT und jetzt ein Söldner, hilft der Gruppe. Ihm ist nicht klar, welche epischen Konsequenzen ihn erwarten.

Als spektakuläre Neuinszenierung einer der wegweisendsten Titel aller Zeiten spielt das erste Spiel dieses Projekts in der vielseitigen Stadt Midgar und bietet ein komplett eigenständiges Spielerlebnis

Ein Problem das viele im Netz sehen ist, dass wir wohl nur in Midgar sein werden. Quasi das wir das Ende vom Remake Teil 1 mit der Flucht aus Midgar erreichen werden. Doch genau so wird es wohl sein. Jetzt gehen überall die Alarmglocken an, das wäre zu kurz. Ok, im Original brauch man etwa 3 Stunden bis der Midgar Part vorbei ist. Doch ein Remake, also ein echtes Remake ist mehr als nur eine 1:1 Kopie in toller Grafik.

Ich gehe sehr stark davon aus, dass wir in der Story, vor dem Start des Originals starten werden, oder es in der Mitte erweitert wird. Sprich, wir erleben viel mehr mit Avalance. Natürlich ist das nur eine Vermutung. Gestärkt wird sie durch eine Szene im neuen Trailer, in der man Jessie zusammen mit Cloud auf dem Motorrad sieht, auch bekommt Cloud von ihr eine Materia. Kenner wissen, wie kurz ihr Auftritt im Original war. Das gilt somit auch für alle andere Avalance Mitglieder wie Wedge und Biggs.

Somit könnte die reine Story Spielzeit um 10 – 15 Stunden wachsen, wodurch die Aussage stimmen würde, dass wir ein vollwertiges Spiel bekommen und keine Episoden aller Life is Strange und Co. .Selbst wenn die Story in 8 Stunden durch wäre, wäre das okay. Es gibt genug Spiele zum Vollpreis, die gerade so die 8 Stunden erreichen. Allerdings muss man bei einem RPG auch eine Zeit zum aufleveln einrechnen und gerade bei dem Spiel wird man alles machen. Doch ich beziehe mich immer auf die reine Story Spielzeit!  Das hat auch nichts mit rushen zu tun, wenn man einfach nur der Handlung folgt. Enden wird das Remake dann bestimmt nach der Flucht aus Midgar. Weswegen wir bestimmt schon viel vom Ende des Remakes gesehen haben.

Auch wenn eher unwahrscheinlich, könnte es auch mehr Rückblenden aus der Zeit von vor 5 Jahren geben.

Groß, größer, Midgar!

Jetzt die große Frage, warum wird das Remake, welches „nur“ in Midgar spielt auf 2 Discs veröffentlicht? Aktuell ist auch etwas kurios, das dies nur bei der Deluxe Edition steht. Bei der einfachen Version habe ich das noch nicht gelesen. Naja, wie dem auch sei, warum 2? Also wir wissen das Square Enix dieses mal Midgar mehr Liebe spendieren will. Nach den bisherigen Szenen scheint das auch zu stimmen. Natürlich weiß ich nicht wie groß Midgar am Ende sein wird, doch ist Square Enix auch für unnötige Übertreibung bekannt. In Final Fantasy XV war Altessia auch relativ groß, doch begehbar war ein Bruchteil. Also entweder wollten sie jetzt einfach nur zeigen was sie können, oder Midgar ist so begehbar wie in anderen Stadt Open World Spielen (z.B. Watch Dogs und Co.). Und warum dennoch 2 Discs? Naja, SE und Daten Komprimierung war noch nie so glücklich gelaufen. Also kann es sich am Ende bei Disc 2 auch um eine reine Installations-Disc handeln wie bei RDR2, damit man nicht noch 30 GB laden muss. Möglich wäre es jedenfalls. Oder die haben mit Midgar einfach so übertrieben um die ganzen Sektoren bereisen zu können xD. Das ist Midgar wirklich genug für einen Teil. Der Ort ist einfach gigantisch, wenn man es sich mal real vorstellt.

Mehr von allem

Was das Spiel auch verlängern wird sind die Videosequenzen und Clouds Flashbacks. Gab es im Original noch Pixel Figuren mit Text Boxen, haben wir seit Jahren schon fast Kino Niveau erreicht, was Story Erzählung angeht. Wer Kingdom Hearts 3 gespielt hat, der weiß wie gerne Nomura, lange Videosequenzen macht. Auch das ist etwas wodurch 3 – 4 Stunden zusätzlich ins Spiel fließen könnten. Ich weiß das es einige da draußen gibt und geben wird, die das nicht verstehen wollen, oder nicht können, doch auch wenn ich unrecht haben sollte, es wird somit kein zweiter Flickenteppich XV. Ich würde auch inzwischen wetten das Versus XII, welches auch aus mehr Teilen bestehen sollte, genauso geplant war. So das Teil 1 damals nur in Insomnia gespielt hätte. Entwickler bleiben ja oft ihrerer Linie Treu, weswegen man auch oft erkennt von welchen Leuten ein Spiel gemacht wurde.

Update: Ein Blick in die Zukunft: Rückkehr nach Midgar

Was mir zu der Sache mit Midgar auch noch einfällt, ist der Part kurz vorm Ende im Original. Da ja jetzt Midgar ziemlich aufgeblasen wird und man gegen Ende nochmal nach Midgar zurück kommt, ist es möglich, das der letzte Teil nicht lange in Entwicklung sein könnte. Ganz unabhängig davon wie viele Teile es am Ende werden. Lediglich die Sache mit der Sister Ray und Story Inhalte müssten erstellt werden. Das lässt auf jeden fall hoffen. Denn auch wenn wir bis dahin bei der PS6 (kleiner Spaß) sein sollten, werden sich die Spiele in Zukunft nicht mehr so stark verändern in der Grafik, lediglich in der Auflösung und den FPS. Da das Remake ja jetzt schon super aussieht, glaube ich noch mehr daran.

Auch möchte ich nochmal auf unsere News zum Remake auf finalfantasydojo.de hinweisen, oder auf meine Liste aller Infos zum Remake seit 2015.

Also Leute, nicht gleich auf die Barrikaden gehen, nur weil das Remake Teil 1 „nur“ in Midgar spielen wird.

26. November 2019

Inzwischen ist ja doch mehr bekannt geworden was mir somit zeigt, das Remake wird wirklich klasse. Es gibt Waffen die man leveln kann, Materia und Aufrufe, neue Story Inhalte sowie bekannte. Neue Bosse und neue Nebencharaktere. Dennoch rechne ich weiterhin mit einer Story Spielzeit von ca. 15 Stunden.

Autor:Peter

Hier und da treibe ich ein wenig mein Unwesen im Netz. Mal auf meinem kleinen privaten Blog, dem ihr mir auf Twitter und Facebook auch gerne folgen könnt (www.theredpad.de), mal bei FFDojo, oder in Ausnahmefällen auch auf Nintendojo. Früher war ich auch bei Spielemagazin.de. Videospiele gehören einfach zu mir, da kann kommen was will^^.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei