PS5 Showcase 2021: Meine Highlights der Show

  1. Kolumne: Project Athia – Ist Agni’s Philosophy zurück?
  2. Project Athia: Erscheint wohl früher als gedacht
  3. PS5 Showcase 2021: Meine Highlights der Show
  4. FORSPOKEN: Square Enix und Luminous Productions enthüllen neuen Story-Trailer

Ich habe nicht viel von der Show erwartet, aber wurde doch positiv überrascht. Endlich gab es neues Material zu Forspoken und sogar Project Eve war mit dabei. Selbst Ghostwire: Tokyo war vertreten, doch das war noch lang nicht alles. Wie erwartet gab es erstes Material zu God of War Ragnarök und Spider-Man 2.

Project Eve

Project Eve ist ein Action-Adventure, das auf einer zerstörten Erde in nicht allzu ferner Zukunft mit unbekannten Gegnern spielt. Begleite die mächtige Heldin Eve, schließe dich unterwegs mit Kameraden zusammen und stelle dich schweren Herausforderungen.

Forspoken

Forspoken erscheint im Frühjahr 2022 für PlayStation 5. Frey Holland wurde auf geheimnisvolle Art und Weise von New York City in das wunderschöne, aber bedrohliche Land Athia befördert und ist dort mit einem magischen, empfindsamen Band um ihren Arm gefangen. Ihr zynischer, neuer Gefährte Cuff hilft Frey, sich durch die ausgedehnten Landschaften von Athia zu bewegen. Auf der Suche nach einem Weg nach Hause muss Frey monströse Kreaturen bekämpfen, sich den mächtigen Tantas stellen und die Geheimnisse lüften, die etwas in ihr erweckt haben.

Ghostwire: Tokyo

“Tokyo wird von tödlichen übernatürlichen Kräften überfallen, ausgelöst von einem gefährlichen Okkultisten, der als Hannya bekannt ist, was dafür sorgt, dass die Bevölkerung von Tokio von einem Moment auf den anderen verschwindet. Tu dich mit einem mächtigen Spektral-Wesen auf der Suche nach Rache zusammen und meistere ein gewaltiges Arsenal an Fähigkeiten, um die dunkle Wahrheit hinter dem Verschwinden zu enthüllen, während du dich in Ghostwire: Tokyo DEM UNBEKANNTEN STELLST.

Guardians of the Galaxy

 

Star Wars: Knights of the Old Republic Remake (Es kommt wirklich)

GT7

Spider-Man 2

God of War Ragnarok

Das es jetzt nichts ungewöhnlich neues gab ist zwar schade, aber damit kann man arbeiten.

Autor:Peter

Hier und da treibe ich ein wenig mein Unwesen im Netz. Mal auf meinem kleinen privaten Blog, dem ihr mir auf Twitter und Facebook auch gerne folgen könnt (www.theredpad.de), mal bei FFDojo, oder in Ausnahmefällen auch auf Nintendojo. Früher war ich auch bei Spielemagazin.de. Videospiele gehören einfach zu mir, da kann kommen was will^^.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.