Angespielt auf der gamescom 2019: Destroy All Humans!

Während der gamescom 2019 war es mir möglich zu einem Pressetermin bei THQ Nordic zu gehen, bei dem Videos zu allen möglichen Spielen gezeigt wurden, worauf es anschließend Fast Pässe für Halle 8 zum Anspielen gab. Alle Spiele die gezeigt wurden, waren allerdings nicht auf der gamescom 2019 anspielbar. Also habe ich mir die Ausgesucht, die ich interessant fand. Somit auch Destroy All Humans!, einem 1:1 Remake aus dem Jahr 2005. Zugegeben, das Spiel ist damals total an mir vorbeigegangen und ich musste als es angekündigt wurde erst einmal schauen, was das damals für ein Spiel gewesen ist.

Bei Destroy All Humans! handelt es sich um ein recht witziges Alien Spiel der anderen Art. In den 50er Jahren landen die Aliens und wollen alles zerstören. So wie das in den 50er Jahren halt jeden Tag der Fall war. Das witzige ist, wir spielen nicht die heldenhaften Amerikaner, nein, wir sind der Aggressor, welcher die Menschen auslöschen möchte. Ich gehe davon aus, dass die Demo die erste Mission zeigte, welche als Tutorial diente. Es gibt sogar ein paar Story Sequenzen in Ingame Grafik und diese sind auch nicht mal so kurz wie zuvor gedacht. Die Geschichte könnte also schon unterhalten und wie ich gehört habe, handelt es sich hier auch eher um ein witziges Spiel.

Das Gameplay selbst ist recht einfach gehalten. Hebt mit euren Gedanken Kühe, Menschen und Co. in die Luft und schleudert sie auf eure Gegner. Nehmt eure Alien Waffe in die Hand und brezelt alles über den Haufen. Das genügt noch nicht, ok, schwebt mit eurem Jetpack durch die Luft, oder steigt Missions bedingt doch gleich in euer kleines rundes Klischee Ufo!

Die ca. 15 Minuten Spielzeit haben schon Spaß gemacht, doch einen großen Triple A Blockbuster sollten Neulinge hier nicht erwarten. Fans des Originals werden allerdings jubeln, weil das Spiel lediglich ein paar Verbesserungen erhalten soll. Die Grafik ist nämlich recht schick geworden und das Spiel lief auch flüssig. Das Remake wird vom deutschen Studio Black Forest Games entwickelt und soll 2020 erscheinen. (mehr zum Spiel weiter unten).

Beschreibung

Der Kultklassiker ist zurück! Terrorisiere als fieser Außerirdischer Crypto-137 die Erdbewohner der 1950er. Ernte im Remake des legendären Alien-Action-Abenteuers DNS und stürze die US-Regierung. Lösche mit außerirdischen Waffen und psychischen Fähigkeiten die mickrigen Menschen aus. Lege ihre Städte in Schutt und Asche! Ein großer Tritt auf die Menschheit!

  • Erlebe eine Alien-Invasion aus den 50ern von ihrer bösen Seite.
  • Entdecke, warum dieses Spiel als eines der lustigsten überhaupt gilt.
  • Originalgetreu in neuer galaktischer Pracht wiedererweckt.
  • Tobe dich mit Cryptos einzigartigen Waffen wie der Analsonde aus.
  • Infiltriere als armseliger Mensch ihre zerbrechliche Demokratie.
  • Schleuder deine Gegner mit Psychokinese durch die Luft oder bombardiere sie mit Gegenständen.
  • Erkunde amerikanische Städte der 50er mit deinem Jetpack.
  • Zerstöre die primitive Architektur der Menschheit mit deinem UFO.
  • Enthält die sagenumwobene, bisher nie gesehene Verlorene Mission in Area 42!

Persönliche Anmerkung

Bei der Ankündigung war ich von dem Spiel noch nicht begeistert, jetzt, nachdem ich es spielen konnte, würde ich über einen Kauf sogar nachdenken.

Autor:Peter

Hier und da treibe ich ein wenig mein Unwesen im Netz. Mal auf meinem kleinen privaten Blog, dem ihr mir auf Twitter und Facebook auch gerne folgen könnt (www.theredpad.de), mal bei FFDojo, oder in Ausnahmefällen auch auf Nintendojo. Früher war ich auch bei Spielemagazin.de. Videospiele gehören einfach zu mir, da kann kommen was will^^.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.