Kalypso Media wächst trotz Pandemie rasant und schafft weltweit über 50 neue Stellen (PM)

Die Kalypso Media Group GmbH wird bis zum Ende des Jahres auf über 150 Mitarbeiter wachsen und somit weltweit etwa 50% mehr Personal beschäftigen als noch zu Beginn des Jahres. Im Laufe des aktuellen Geschäftsjahres wurden in nahezu allen Abteilungen sowie an allen Publishing- und Entwicklungsstandorten neue Mitarbeiter eingestellt: Darunter sowohl erfahrene Branchenkenner als auch neue, ambitionierte Talente.

„Wir sind sehr dankbar, auch in Zeiten der Pandemie und Unsicherheit auf ein funktionierendes Geschäftsmodell bauen zu können, welches nicht nur unseren Mitarbeitern auf der ganzen Welt Sicherheit gibt, sondern es uns sogar ermöglicht, neue Stellen zu schaffen”, so Simon Hellwig, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Kalypso Media Group GmbH.

Besonders die erhöhten Studiokapazitäten in Deutschland, aber auch die Stärkung des Publishings, sowohl im Hauptquartier in Worms, den USA, UK und in der neuen Niederlassung in Tokio, Japan, sind maßgeblich für den erhöhten Personalbedarf.

„Dieses Personalwachstum spiegelt unsere Strategie, einen möglichst großen Teil der Wertschöpfungskette abzudecken und gleichzeitig unser Games-as-a-Service-Modell voranzutreiben, sehr gut wider”, kommentiert Dr. Anika Thun, International Marketing Director der Kalypso Media Group GmbH. „Obwohl noch einige wenige Schlüsselstellen besetzt werden müssen, sind wir bereits jetzt gut aufgestellt, um die zukünftigen Anforderungen des Marktes und der Games-Community zu erfüllen.”

In den vergangenen Monaten konnten bereits Schlüsselpositionen mit erfahrenen Veteranen aus der Spieleindustrie besetzt werden, die von der Strategie der Kalypso Media Group GmbH überzeugt sind: So ergänzen Marco Nier, ehemals u.a. bei Midway und F&F Distribution, als Senior Marketing Manager sowie Michael Röder (Leica und Bandai Namco) als Senior PR Manager EMEA das PR- und Marketingteam im Hauptquartier in Worms.

Gleichermaßen konnten mit Jared Nieuwenhuis als Marketing Director USA (zuvor HER Interactive) und Carol Rogalski als Senior PR Manager USA (ehemals Zebra PR und Spil Games), nach dem Umzug der Niederlassung in den USA von New Jersey nach Seattle, neue, erfahrene Kräfte verpflichtet werden.

Auch wurde die digitale Distribution am Standort Bracknell, UK durch Anthony Darling als Digital Sales Manager – zuletzt bei Capcom und Sony – verstärkt.

Die drei eigenen Studios – Realmforge in München, Claymore in Darmstadt und Gaming Minds in Gütersloh – haben zusätzlich die Entwicklungskapazitäten in allen Bereichen massiv ausgebaut, um somit den Qualitätsanforderungen des Marktes u.a. in Bezug auf Next-Gen-Entwicklungen und im Hinblick auf die angekündigte Bundesförderung gerecht zu werden.

Quelle: PM

Persönliche Anmerkung

Ich hatte früher nie so wirklich Kalypso auf dem Schirm, obwohl sie schon immer Spiele gemacht haben, die mich interessieren. Das lag vor allem daran, das die meisten Spiele eher für PC kamen. Doch auch Kalypso begann damit, immer mehr auf Konsolen zu porten. Eine Entwicklung, die ich sehr begrüße, auch wenn ich inzwischen einen brauchbaren PC habe. Ich bin gespannt was in den nächten Jahren noch so erscheinen wird. Meine liebsten Spiele von Kalypso sind Railway Empire und Dungeons 3. Das kommende Spacebase Startopia wird mich mit großer Wahrscheinlichkeit auch begeistern können.

Autor:Peter

Hier und da treibe ich ein wenig mein Unwesen im Netz. Mal auf meinem kleinen privaten Blog, dem ihr mir auf Twitter und Facebook auch gerne folgen könnt (www.theredpad.de), mal bei FFDojo, oder in Ausnahmefällen auch auf Nintendojo. Früher war ich auch bei Spielemagazin.de. Videospiele gehören einfach zu mir, da kann kommen was will^^.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.