Sammelklage gegen Nintendo wegen Joy-Con Drifting wahrscheinlich

Neben den zuletzt unschönen Ankündigungen wie z.B. einer verbesserten Switch mit doppelt so lang haltendem Akku und einer Lite Version mit geringer Akku Leistung, beschäftigt viele Besitzer der Nintendo Switch ein ganz anderes Problem, das Joy-Con Drifting. Ein lästige Fehler, bei dem die Konsole denkt, der Controller würde bewegt werden, obwohl der Spieler ihn gar nicht anfasst. Jetzt tritt endlich eine Anwaltskanzlei an, um es direkt in Frage zu stellen.

Chimicles, Schwartz Kriner & Donaldson-Smith führen jetzt eine Sammelklage wegen des technischen Fehlers durch. Das Problem dabei ist der schlechte Support beim Garantiefall seitens Nintendo. Fragt man betroffene Personen, wird schnell klar wie unbefriedigend der Support seitens Nintendo ist. Ich habe selbst schon von einigen Storys gehört bzw. das andere diese Probleme haben. Ich bin nur froh das mir diese Funktion egal ist und zu 99% im TV Modus spiele. Daher kann ich nicht mal sagen, ob bei einer Switch das auch das Problem vorhanden ist.

Wenn es erhebliche Hinweise auf ein weit verbreitetes Problem seitens Nintendo gibt, wird höchstwahrscheinlich eine Sammelklage stattfinden. So wie es aussieht, wird Nintendo in den kommenden Monaten vorsichtig vorgehen müssen.

Quelle: nintendosoup.com

Autor:Peter

Hier und da treibe ich ein wenig mein Unwesen im Netz. Mal auf meinem kleinen privaten Blog (theredpad), mal bei FFDojo, oder früher auch beim Spielemagazin, dessen YouTube Kanal ich immer noch ab und zu mit Videos fülle. Videospiele gehören einfach zu mir, da kann kommen was will^^. Ich habe einfach Spaß daran ein wenig im Netz aktiv zu sein.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei