The Red Pad Awards – Meine 3 Highlights 2021

  1. The Red Pad Awards – Meine 3 Highlights 2019
  2. The Red Pad Awards – Meine 3 Highlights 2020
  3. The Red Pad Awards – Meine 3 Highlights 2021
  4. The Red Pad Awards – Meine 3 Highlights 2021 (Weird Edition)

Trostpreis

Platz 4: Jurassic World Evolution 2 (PS5)

Ach komm, wir legen es einfach auf den “4. Platz”. Jurassic World Evolution 2 ist im Vergleich zum ersten Teil eine große Verbesserung. Es gibt mehr Dinos, hier und da mehr Baumöglichkeiten, eine Kampagne (die war nur so lala, eher wie ein Tutorial), einen Herausforderungs-Modus und den Chaostheorie-Modus. Besonders toll sind die nun vielen und unterschiedlich großen Maps, die man allerdings erst durch HM und CM freischalten muss. Allg. muss bzw. kann man viel freischalten, das hatte aber dieses mal auch so seine Schattenseite. Im Sandkasten Modus hatte man z.B. nur die Dinos, die man wie erwähnt freigeschaltet hatte. Man konnte auch nicht wie in den anderen Modis die restlichen selbst ausbuddeln. Das wäre noch eine Option gewesen, doch die entfällt komplett. Ich habe es zwei Wochen gespielt und auch wenn ich oft an Sachen wie Herausforderungs-Modus verzweifle, hatte ich damit mehr Spaß, als mit einem einfachen Sandkasten-Modus, wo man quasi alles nur hinstellt. Da mir noch Dinos fehlen, dämpft das die Sache auch noch etwas. Ich habe aber auch nicht darauf geachtet, mehr zu buddeln, ich war damit beschäftigt die Missionen zu schaffen. Dennoch ist es wirklich gut geworden.

Warum haben es bei mir andere Spiele nicht auf die Plätze 1 – 4 geschafft?

Auch hier bleiben Add-Ons, DLCs und Co fern, denn zu denen habe ich am Anfang was geschrieben. Nun warum, eine gute Frage, denn auch Yakuza 7 war bzw. ist sehr gut, doch ich habe es noch nicht durchgespielt, weil ich ab einem bestimmten Kapitel keine Lust hatte auf die Zwangslevelung. Ich glaube, es ist Kapitel 12. Die Gegner alle im Level wie die Gruppe und der Boss ist auf einmal 8 Level höher und verdammt stark. Solche überzogenen Momente mag ich nicht. Irgendwann werde ich es aber doch noch weiter spielen. Returnal war für mich eine Enttäuschung, mit der ich schon gerechnet habe, Rouge-Like ist einfach nicht meine Welt. Tatsächlich gab es dieses Jahr nicht so viel (für mich). Über den FFVII Remake Yuffie DLC muss ich nicht viel sagen, er war einfach nur verdammt gut. Ein Story DLC, der es endlich mal wert war zu spielen. Es ist genaugenommen keine Entfernte Szene, denn die gab es nie im Original FFVII. Auch FFXIV Endwalker war abseits der Login Probleme wieder richtig gut. Was das Team mit diesem MMO immer macht ist großartig.

Würde ich die Remaster, DLCs, Add-Ons usw. als eigene Position bewerten, dann wäre die Liste wohl wie folgt:

Platz 1: FFXIV Endwalker

Einfach wieder genial was sie geschaffen haben.

Platz 2: FFVII Remake Yuffie DLC

Zu klein und zu kurz für Platz 1. Ohne Endwalker würde es anders aussehen.

Platz 3: Iron Harvest Add-On

Ein Add-On, wie es sie früher mal gab.

Trostpreis Platz 4: Nier Replicant

Nicht böse gemeint, aber es ist eben schon sehr alt und ich kenne das Original, welches mir in paar Punkten besser gefällt.

 

Seite 1 (Einleitung), Seite 2 (Bronze), Seite 3 (Silber), Seite 4 (Gold), Seite 5 (Trostpreis)

Autor:Peter

Hier und da treibe ich ein wenig mein Unwesen im Netz. Mal auf meinem kleinen privaten Blog, dem ihr mir auf Twitter und Facebook auch gerne folgen könnt (www.theredpad.de), mal bei FFDojo, oder in Ausnahmefällen auch auf Nintendojo. Früher war ich auch bei Spielemagazin.de. Videospiele gehören einfach zu mir, da kann kommen was will^^.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert