Review: Balan Wonderworld Nintendo Switch

Fazit

“Yuji Naka hat es nicht leicht, seit er SEGA verlassen hat. Erst lief sein neues Spiel “Rodeo the Sky Soldier” nicht wirklich gut und nun, wo er unter Square Enix die Chance bekam erneut ein etwas frisches zu erschaffen, steht es wieder nicht so gut um einen kommerziellen Erfolg, da sein neuestes Werk mit viel Gegenwind von Seiten der Spielerschaft zu kämpfen hat. Grund dafür ist die Demo, welche leider ziemlich zerrissen wurde. Dazu erschwerte auch die weniger gelungene Vermarktung den Release. Selbst die Rezensionsexemplare für die Spielejournalisten schienen größtenteils ausgeblieben zu sein. Letzten Endes versprach die Balan Company jedoch, dass man auf die Kritik zur Demo hört einen Day 1 Patch herausbringen wird. Und man hielt Wort, dennoch wird diese Tatsache von der Spielerschaft größtenteils ignoriert, da sich noch immer auf die inzwischen nicht mehr repräsentative Demo fixiert wird. Nichtsdestotrotz habe ich mich enorm auf dieses Spiel gefreut und mir diese Vorfreude auch nicht nehmen lassen. Mein Bauchgefühl sagte mir, dass ich hier ein gutes und vor Allem spaßiges Spiel bekommen werde, auch wenn es wohl fernab vom Status eines Meisterwerks stünde. Und genauso kam es auch. Meine Erwartungen wurden sogar noch weit übertrumpft. Es hat zwar nach wie vor einige Probleme und hat noch lange nicht sein vollstes Potential ausgeschöpft, doch Balan Wonderworld hat auch mindestens genauso viele Stärken und besticht durch einige originelle Ideen.  Ebenfalls spürt man auch, dass die Vision mit großer Leidenschaft verfolgt wurde. Es wurden sich wirklich viele Gedanken gemacht, wie man die Thematik gut rüber gebracht bekommt. Letzten Endes habe ich gut 42 Stunden in Balans Wunderwelt verbracht und es hätten noch viele weitere Stunden werden können, wenn ich darauf aus wäre alle Bonusinhalte, sowie alle Statuen und Kostüme zu komplettieren.

So viel Kritik Balan Wonderworld auch ausgesetzt sein mag, und sicherlich hätte dem Spiel noch etwas mehr Entwicklungszeit gut getan, lässt sich die Tatsache nicht verschweigen, dass Yuji Naka und Naoto Ohshima es noch immer drauf haben ein spaßiges und originelles, sowie auch  Design-technisch markantes und charmantes, Spielerlebnis zu erschaffen. Ich wünsche der Balan Company von ganzen Herzen, dass sich die harte Arbeit am Ende doch noch irgendwie auszahlt und Square Enix der neu erschaffenen Marke eine weitere Chance gibt und hoffe, dass der eine oder andere Fan von 3D Plattformern sich nicht von der negativen Stimmung einschüchtern lässt und dem Spiel doch mal eine Chance gibt.

POSITIVNEGATIV
🔵 Zwischensequenzen🔴 Nebenaufgaben können viel Geduld abverlangen
🔵 Charakter Design🔴 Lediglich drei Kostüme gleichzeitig tragbar
🔵 Soundtrack🔴 Kleinere Ruckler
🔵 Charmante Präsentation🔴 Ab und an die Kamera
🔵 spielerische Komplexität, trotz Simplität🔴 Einige kleinere Ungereimtheiten
🔵 Die verschiedenen Kostüme🔴 Keine Information für was man bei den Bosskämpfen genau welche Statue erhalten hat
🔵 Viel zu sammeln und zu finden🔴 Kein Umkleide Menüpunkt in der Oberwelt
🔵 Viele Freiheiten beim Erreichen der Statuen/des Ziels🔴 Nicht voll ausgenutztes Potential der Geschichten
🔵 Steuerung🔴 Respawnrate viel zu hoch
🔵 Story
🔵 Minigames
🔵 Nebenaufgaben, wie die Küken füttern, den Turm der Freude aufbauen etc.
🔵 Umfang
🔵 Foto Modus
🔵 Welten Design
🔵 Charmante Animationen

WERTUNG

The Red Pad vergibt Balan Wonderworld für Nintendo Switch: 4 von 5 Gamepads (80%)

 

Autor:Weir D. Cris

Hallo ich bin ein Blubb. Und Blubbs mögen Spiele. Ich spiele Spiele also bin ich ein Blubb! Ab und zu schreibe ich sogar über Spiele! Das macht mich zu einem Oberblubb mit Händen! Möge der Blubb mit euch sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.