Left Alive – Square Enix erklärt, wie Yoji Shinkawa für das Spiel rekrutiert wurde + weitere Systeme möglich

Persönliche Anmerkung:

Dualshockers.com hatte noch weitere Information zu Left Alive auf der Gamescom sammeln können. Ich habe versucht das Interview so gut ich konnte zu übersetzen. Sollte jemandem etwas ausfallen, was vielleicht nicht so passt, dann bitte ich darum mir bescheid zu sagen (z.B. auf Facebook). Einige die mich kennen, wissen wie schwer ich mich manchmal mit englisch tue, doch nur mit probieren kann es besser werden^^.

 

Auf der Gamescom 2018 in Köln unterhielt sich DualShockers mit dem legendären Produzenten Shinji Hashimoto, der erklärte, wie die Traumpartner-schaft mit dem Künstler von Kojima Production zustande gekommen ist.

 

Shinji Hashimoto:
„Ich kenne Kojima schon eine ganze Weile, wir sind ähnlich alt und unterhalte mich schon lange mit ihm. Ich denke, es ist über zehn Jahre her und er ist jemand, den ich in der Branche sehr respektiere. Neben Spielen war ich auch verantwortlich für die Merchandising-Abteilung von Square Enix. Daran bin ich momentan nicht beteiligt, aber ich kümmere mich schon lange um unsere Actionfiguren.

 

Zusätzlich zu den Dingen für unsere eigenen Produkte wie Final Fantasy, Kingdom Hearts und Dragon Quest machen wir auch einige Second-Party-Figuren (z.B. Marvel Figuren). Wenn es eine Reihe gibt, in der es tolle Charaktere gibt, wollen wir helfen, sie zu produzieren. Wir haben eine Menge Metal Gear Solid-Figuren gemacht, und offensichtlich haben wir eine ganze Weile mit Kojima-san und Yoji Shinkawa selbst gearbeitet. Ich habe eine Beziehung aufgebaut und vertraue ihnen.

 

Als wir allein waren, fragte ich Yoji Shinkawa: „Wenn du Zeit hast und frei bist, können wir vielleicht etwas zusammen machen.“ Natürlich kam er mit einem plötzlichen Vorschlag und bat, an einem Spiel zu arbeiten, doch das wäre sicherlich schwierig, aber da wir eine lange Beziehung hatten, war es eigentlich einfach. Das Timing hatte sehr gut gepasst. „

 

Dualshockers:
Ich fragte auch Hashimoto-san, ob er darüber nachgedacht hat, auch Hideo Kojima selbst einzubeziehen. Während er erwähnte, dass der Schöpfer von Metal Gear Solid im Moment wahrscheinlich viel zu beschäftigt mit Death Stranding ist, schloss er die Möglichkeit der Zusammenarbeit in der Zukunft nicht aus.

 

Shinji Hashimoto:
„Er ist im Moment sehr beschäftigt mit seinem eigenen Spiel. Ich glaube nicht, dass er Zeit hätte, an anderen Projekten zu arbeiten. Aber wie gesagt, wir haben eine sehr gute Beziehung zu ihm, und vielleicht könnten wir in Zukunft etwas besprechen. „

 

Quelle: Dualshockers.com

 

Left Alive auch auf anderen Systemen?

Zudem konnte Dualshockers noch Game Director Toshifumi Nabeshima fragen, ob Left Alive auch auf anderen Systemen erscheinen könnte. Genaue angaben konnte er zwar nicht machen, sagte aber das man sich zuerst auf die PS4 und PC Version konzentrieren würde und anschließend schauen wolle, ob es auch noch andere Möglichkeiten geben könnte. Somit ist wohl mindestens eine Xbox One Version denkbar. Ob auch die Switch befeuert wird, ist wie immer fraglich. So schnell sollte man allerdings nicht mit anderen Versionen rechnen, da Left Alive noch nicht mal ein Release Datum besitzt. Auf der Website zum Spiel steht zwar immer noch 2018, doch das wird sicher nicht mehr aktuell sein, denn wir haben bereits den 30. September.

Quelle: Dualshockers.com

 

Weitere Persönliche Anmerkung:

Nun, wir haben zwar immer noch keinen neuen Trailer gesehen, doch wenn wir uns die bisherigen Informationen nochmal anschauen, dann könnte das Spiel was werden. Es geht um drei verschiedene Personen, somit wird es wohl hoffentlich ein Story getriebenes Spiel. Dazu kommen Mech’s die man ab und zu steuern kann. Auch sind viele bekannte Personen aus verschieden Bereichen beteiligt. Vielleicht bekommen wir hier wirklich eine gute und dramatisch erzählte Kriegs Geschichte, wie wir sie normal nur aus Anime Filmen kennen. Das würde dem Shooter bzw. dem Mech Genre jedenfalls sehr gut tun. Doch ich erhoffe mir am besten nicht zu viel, Left Alive ist schließlich kein AAA Spiel, sondern ein AA Spiel, was auch nichts schlechtes bedeuten muss.

 

Autor:Peter

Hier und da treibe ich ein wenig mein Unwesen im Netz. Mal auf meinem kleinen privaten Blog, dem ihr mir auf Twitter und Facebook auch gerne folgen könnt (www.theredpad.de), mal bei FFDojo, oder in Ausnahmefällen auch auf Nintendojo. Früher war ich auch bei Spielemagazin.de. Videospiele gehören einfach zu mir, da kann kommen was will^^.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.