Left Alive: Interview und Screenshots veröffentlicht

Erst vor kurzem habe ich mich gefragt was mit dem Spiel eigentlich los ist, weil es schon lange her ist, das es dazu neue Informationen gab. Das ändert sich nun es es hört sich weiterhin nicht schlecht an. Dualshockers.com hatte die Möglichkeit mit Regisseur Toshifumi Nabeshima und Producer Shinji Hashimoto zu sprechen. Mein Englisch ist ja leider nicht so gut, dennoch versuche ich das Interview zu übersetzen:

Nun, es kommt immer noch und heute saß ich (GIUSEPPE NELVA) mit Regisseur Toshifumi Nabeshima und Producer Shinji Hashimoto zusammen, die mir einen Blick auf das Gameplay gewährt haben.

 

Während ich das Gameplay nicht zeigen kann, habe ich einige Screenshots, die ihr am Ende des Posts sehen könnt.

 

Zuallererst ist das Spiel definitiv nicht nur ein „Stiefel auf dem Boden“ Shooter, es wird viele Sektionen geben, in denen einer der drei Protagonisten einen der legendären Wanzer Mechas aus der Front Mission Reihe reiten wird  (gestohlen von den Panzertruppen) die in die Stadt eingedrungen sind, die als Kulisse für das Spiel dient) in offenen Roboter Schlachten.

 

Interessanterweise können die Spieler oft wählen, ob sie sich den Soldaten stellen wollen, die den Wanzer bewachen, oder einen anderen Weg zu Fuß gehen.

 

Bodenkämpfe sind sehr taktisch, mit begrenzten Ressourcen (die drei Protagonisten befanden sich plötzlich mitten in einem Krieg) und man muss klug und taktisch spielen, mit Fallen, improvisierten Waffen und Crafting, um gegen Feinde zu kämpfen.

 

Die Wahl spielt eine große Rolle im Spiel, das es sich das Spiel teilweise auf die Rettung von in der Stadt gefangenen Zivilisten konzentriert. Alle haben ihre eigenen Motive und Hintergrundgeschichten, und oft braucht es eine Menge Überzeugungsarbeit, um sie dazu zu bringen, dir zu folgen. Du kannst dich auch dazu entschließen, sie ihrem Untergang zu überlassen, wenn du sie nicht überzeugen kannst, oder wenn du nur entscheidest, dass es dir egal ist.

 

Am Ende des Spiels wirst du nicht nur wissen, was mit den drei Protagonisten passiert, sondern auch mit den Zivilisten, die du rettest, und die Geschichte mit deinen eigenen Entscheidungen und Handlungen verändern.

 

Sei bereit, weil ich eine ganze Stunde mit Nabeshima-san und Hashimoto-san verbracht habe, also habe ich sehr viel mehr zu teilen.

 

Das Spiel wird immer noch für 2018 gelistet, dran glauben wird wohl niemand mehr.

Quelle: dualshockers.com

Autor:Peter

Hier und da treibe ich ein wenig mein Unwesen im Netz. Mal auf meinem kleinen privaten Blog, dem ihr mir auf Twitter und Facebook auch gerne folgen könnt (www.theredpad.de), mal bei FFDojo, oder in Ausnahmefällen auch auf Nintendojo. Früher war ich auch bei Spielemagazin.de. Videospiele gehören einfach zu mir, da kann kommen was will^^.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.